Estland erneut international “Spitze”!

Tallinn Bild vergrößern Blick auf den Tallinner Domberg (© Allan Alajaan)

Nach der Wiedererlangung seiner Unabhängigkeit 1991 hat sich Estland zielstrebig und entschlossen von einem vormals autoritären Staats- und Wirtschaftssystems hin zu einer umfassenden Demokratie und Marktwirtschaft entwickelt. Die international renommierte Bertelsmann-Stiftung / Deutschland attestiert Estland nun zum wiederholten Male eine im internationalen Maßstab vorbildliche Gestaltung seines Transformationsprozesses.

Seit dem Jahr 2003 untersucht die Bertelsmann-Stiftung / Deutschland im Abstand von zwei Jahren ob und wie Staaten ihren Übergang von einem autoritären Staatssystem hin zu Demokratie und Marktwirtschaft gestalten. Gegenstand der wissenschaftlich fundierten Analyse sind im aktuellen „Bertelsmann Transformation Index 2014“ 129 Staaten.

In den Kapiteln „Politische Transformation“, „Wirtschaftliche Transformation“ und „Organisation der Transformation“ erfolgt die Bewertung anhand von 17 Kriterien, wie z. B.: Stabilität der demokratischen Institutionen, Rechtsstaat, politische Beteiligung und sozioökonomische Entwicklung, wirtschaftliche Leistungen, Nachhaltigkeit und Herstellung von Konsens, effizienter Einsatz von Ressourcen sowieinternationale Kooperation. Der daraus gewonnene „Bertelsmann Transformation Index / BTI“ liefert nicht nur Zahlen und vergleichbare Rangfolgen im Sinne eines „naming and blaming“. Hinter jedem Wert steht eine inhaltliche Begründung, die die Logik jedes Wertes transparent nachvollziehbar macht.

Entscheidend bei der Bewertung – so die Bertelsmann-Stiftung – ist der Wille von Politikern zur Reform und ihre Fähigkeit, Prioritäten zu setzen, die Fähigkeit zur Implementierung wie ihre Entschlossenheit, ihre Innovationskraft und ihre Bereitschaft zum Lernen.

Der „Bertelsmann Transformation Index / BTI“ hat mittlerweile weltweit hohe Anerkennung gefunden. Er wird von vielen Regierungen als Maßstab für ihre eigene Entwicklung genutzt. Die Weltbank und die Europäische Union nutzen ihn bei ihren Analysen. Ebenso ist der BTI im „Corruption Perception Index“ von Transparency International enthalten.

Estland erreicht absolute Spitzenwerte im internationalen Vergleich: Seit 2003, und daher auch im 2014-Bericht, rangiert Estland kontinuierlich in allen Kategorien in der Spitzengruppe der fünf besten Staaten. Im Durchschnitt aller Untersuchungen und aller Staaten konnte sich Estland im Vergleich zum Vorjahr nochmals um zwei Plätze steigern und belegt nun Rang drei; der Teilrubrik „Politische Transformation“ im Durchschnitt sogar Platz zwei!

Herzlichen Glückwunsch Estland zu dieser andauernd beeindruckenden Leistung!

Ausführliche Informationen über das Projekt der Bertelsmann-Stiftung finden Sie auf der Webseite:

www.bti-project.de

mit u. a. Zugriff auf Regionalberichte und 129 detaillierte Ländergutachten.

Überblick

Bertelsmann Transformation Index 2012