Pass und Personalausweis

Estland ist seit dem 21.12.2007 Vollanwender des Schengen-Besitzstandes. Obwohl seit dem 30.03.2008 alle Grenzkontrollen zwischen Estland und den anderen Schengen-Mitgliedstaaten aufgehoben sind, können weiterhin sowohl estnische Polizei- als auch Grenzschutzbeamte das Vorzeigen eines Ausweisdokumentes fordern, da Reisende gesetzlich verpflichtet sind, sich bei Reisen auch in Estland ausweisen zu können. Eine Reise ohne gültiges Ausweisdokument stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit Geldbußen bis zu 800 Euro geahndet werden.

Bei Verlust des Personalausweises oder des Reisepasses wird daher empfohlen, sich mit der Botschaft bezüglich der Ausstellung eines Ausweisdokumentes in Verbindung zu setzen. Es sollte zudem eine Verlustanzeige bei der estnischen Polizei erstattet werden, die möglichst in englischer Sprache ausgestellt werden sollte.

Reisepass

Zur Ausstellung von Reisepässen und Personalausweisen

Die neuen Reisepässe mit Fingerabdruck, sog. "ePass" (Abkürzung für elektronischer Reisepass)  wurden am 1. November 2007 in Deutschland  eingeführt und könnnen bei der Botschaft beantragt werden. Ab 1. Januar 2013 ist es auch möglich bei der zuständigen Botschaft einen Personalausweis zu beantragen.

Fahnen: USA und Deutschland

Auswärtiges Amt und Bundesinnenminiserium informieren:

Im Mai 2006 führten die USA Visa-Pflicht für deutsche vorläufige Pässe und maschinenlesbare Kinderpässe ein.

Achtung

Änderung im deutschen Passrecht

Kindereinträge im Reisepass der Eltern sind ab dem 26. Juni 2012 ungültig.

Pass und Personalausweis

Reisepass

Neue elektronische Reisepässe

Neuer Reisepass vorgestellt

Am 1. März 2017 wurde die neue Generation elektronischer Reisepässe für die Bundesrepublik Deutschland eingeführt.

Zur Ausstellung von Personalausweisen

Ab Januar 2013 kann die Botschaft Tallinn für deutsche Staatsangehörige ohne Wohnsitz im Inland auch Personalausweise ausstellen, d. h. Deutsche mit ständigem Wohnsitz in Estland können bei der Botschaft in Tallinn Personalausweise neu beantragen, ändern oder als verloren melden. Die Kosten für eine Neubeantragung eines Personalausweises betragen für Antragsteller/innen über 24 Jahre 58,80 Euro. Sollten Sie Fragen haben, können Sie gern die Botschaft unter der Rufnummer (+372) 6275-300 anrufen.

Ausführliche Informationen finden Sie unter dem hier eingestellten Link auf der Webseite des Auswärtigen Amts. Die entsprechenden Antragsformulare sind hier als Download beigefügt.