Deutscher Zukunftspreis

Auszeichnung für Erfinder

Bundespräsident Joachim Gauck setzt Deutschen Zukunftspreis fort. Um Technik und Innovationen in Deutschland zu fördern, wird Bundespräsident Gauck weiterhin den Deutschen Zukunftspreis verleihen. Der Preis wird seit 1997 jährlich an Forscher und Entwickler vergeben, deren Erfindungen zu anwendungs- und damit marktfähigen Produkten führen. Der Preis ist mit 250.000 Euro dotiert.

In der Vergangenheit wurden so erfolgreiche Erfindungen wie die MP3-Komprimierung von Audiosignalen, das Labor auf dem Chip und zuletzt die Piezo-Injektoren für saubere und sparsame Diesel- und Benzinmotoren ausgezeichnet. Ein besonderes Highlight im Jubiläumsjahr 2007 war die Präsentation einer Dauerausstellung im Deutschen Museum München, die Bundespräsident Horst Köhler eröffnet hatte.

Deutscher Zukunftspreis

Molekülmodell, junge Leute