Kultur, Bildung und Presse

Das Kulturreferat koordiniert und unterstützt die in Estland tätigen deutschen Kultur- und Bildungseinrichtungen. Das Goethe-Institut (GI), die beiden Deutschen Kulturinstitute (DKI) in Tallinn und Tartu, der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD), die Deutschsprachige Abteilung des Tallinna Saksa Gümnaasium und der Fachberater Deutsch der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) zählen zu den wichtigsten Institutionen, die im Rahmen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik (AKBP) der Bundesregierung aktiv sind.

Ein Schwerpunkt der AKBP ist die Förderung der deutschen Sprache auf schulischer und akademischer Ebene. Das deutsche  Engagement auf diesem Gebiet wird ergänzt durch den wissenschaftlichen Austausch, den Jugendaustausch und die Zusammenarbeit zwischen den Kirchen beider Länder. Auch Städtepartnerschaften und das vielfältige Engagement zahlreicher privater Initiativen tragen wesentlich dazu bei, die Menschen in Estland und Deutschland miteinander in Kontakt zu bringen und das gegenseitige Verständnis und Wissen zu vertiefen.

Jazzkaar-Leiterin Anne Erm, Staatssekretärin Petra Olschowski und Botschafter Christoph Eichhorn

Der Deutsche Frühling 2017 – ein voller Erfolg!

Kunst, Kultur, Musik und Theater:  An acht verschiedenen Orten in ganz Estland bot der Saksa Kevad mit dem diesjährigen Partnerland Baden-Württemberg zahlreiche Veranstaltungen für Groß und Klein.

Aufgeklappte Ortenburg-Bibel im Deutschen Historischen Museum

500 Jahre Reformation

Vor 500 Jahren, am 31. Oktober 1517, schlug der Überlieferung nach der Theologieprofessor Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche von Wittenberg. Dieser „Thesenanschlag“ von Wittenberg markiert den Beginn der Reformation. Wegen ihrer weitreichenden theologischen, kulturellen und politischen Folgen ist das Jubiläum 2017 nicht nur ein kirchliches, sondern ein kulturgeschichtliches Ereignis von Weltrang.

Academica 2016

20 Jahre Academica Woche Estland-Deutschland an der Universität Tartu

Am 5. Oktober 2016 eröffnete Botschafter Christoph Eichhorn das 20-jährige Jubiläum der "Academica-Woche" an der Uni Tartu. Seit 1997, inspiriert durch den damaligen Staatspräsidenten Estlands Lennart Meri, kommen jährlich hochkarätige Wissenschaftler im Zeichen des jahrhundertealten akademischen Austauschs zwischen der Universität Tartu/Dorpat und Deutschland zusammen.

Deutscher Frühling 2016 – vielseitiges Programm gemeinsam mit dem Partnerland Hessen

Vom 4. April bis 7. Mai 2016 präsentierte sich Deutschland wieder mit einem vielfältigen Programm in Estland. Mit Veranstaltungen zu Kunst, Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft und zur deutschen Sprache war für jeden Geschmack etwas dabei.

Hamburger Speicherstadt, Blick über das Brooksfleet

Hamburger Speicherstadt ist neue deutsche Welterbestätte

Bei der 39. Sitzung des Welterbekomitees in Bonn wurden im Juni 2015 nach zehn Tagen intensiver Verhandlungen 24 neue Stätten in die Welterbeliste aufgenommen. Deutschland darf sich über die Aufnahme der Hamburger Speicherstadt und des Kontorhausviertels freuen.

Logo Land der Ideen

Deutschland - Land der Ideen

Deutschland ist das Land der Ideen! An je einem Tag im Jahr präsentieren 365 Orte sich und ihre Ideen der Öffentlichkeit.

Global Media Forum 2017

Global Media Forum der Deutschen Welle

"Medien, Freiheit, Werte" - Die Konferenz der Deutschen Welle vom 13. bis 15. Juni 2016 in Bonn im Zeichen weltweiter Krisen. Erfahren Sie mehr unter 

Kultur, Bildung und Presse

Junge Frau betrachtet Bild

Ausschreibungen und Wettbewerbe

An dieser Stelle erhalten Sie Informationen über aktuelle Ausschreibungen und Wettbewerbe.

VERANSTALTUNGSHINWEISE

Monumentalgemälde Frühbürgerliche Revolution in Deutschland im Panoramamuseum Bad Frankenhausen

Der rege Austausch von Schülern, Studenten, Wissenschaftlern und Künstlern ist seit Jahren fester Bestandteil der deutsch-estnischen Beziehungen. Jedes Jahr besuchen Vertreter aus allen Bereichen der deutschen Kulturszene Estland, um ein interessiertes Publikum mit ihrem Können und ihren Werken zu begeistern. Vielleicht haben auch Sie Freude an einer der nachfolgenden Veranstaltungen:

"Popcast" stellt deutsche Popmusik vor

Rockkonzert

Seit dem 1. November 2008 informieren das Goethe-Institut und das Szene-Magazin "Zündfunk" von Bayern 2 gemeinsam über Entwicklungen in der deutschen Popmusik-Szene. In einem monatlichen "Popcast" werden Neuerscheinungen, Tourpläne und Einzelkonzerte von Bands, Musikern und DJs aus Deutschland vorgestellt.  
Der "Popcast" kann über die Homepage des Goethe-Instituts abonniert werden.