Deutscher Frühling 2018 – Deutschland entdecken

Bild vergrößern

Vom 9. April bis zum 29. April 2018 präsentiert sich Deutschland wieder mit einem vielfältigen Programm in Estland. Mit Veranstaltungen zu Kunst, Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft und zur deutschen Sprache ist für jeden Geschmack etwas dabei. Der Deutsche Frühling ist ein herausragendes Beispiel für die vorbildlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Estland.

Neben der feierlichen Eröffnung mit dem preisgekrönten Hamburger Ensemble von Asya Fateyeva ist beim diesjährigen Saksa Kevad erneut für ein abwechslungsreiches Programm gesorgt. Die Ausstellung „Der Staat ist kein Kunstwerk“ und die mobile Hamburger Kinogruppe „A Wall is a Screen“ sind nur zwei von vielen Beispielen.  

Weiterhin bieten Konzerte, Filmnächte, Workshops, digitale Projekte, Lesungen und Vorträge ein Forum für Austausch und Begegnungen nicht nur für Liebhaber der deutschen Sprache. In Kooperation mit estnischen Schulen und Universitäten werden Wettbewerbe und Mittmachaktionen angeboten, die Kultur und Sprache erlebbar machen. Außerdem spannende Informationen zum Wirtschafts- und Forschungsstandort Deutschland.

Veranstaltungen können noch angemeldet werden!

Die Aufnahme von Veranstaltungen in das Programm ist noch bis Ende der ersten April-Woche möglich. Voraussetzung ist ein deutlicher Bezug zu Deutschland oder der deutschen Sprache. Außerdem sollte die Veranstaltung nicht deutlich vom vorgesehenen Zeitraum abweichen.

Weitere Informationen unter:

www.saksakevad.ee  

www.facebook.com/saksakevad  

https://www.instagram.com/saksakevad/  

https://www.instagram.com/explore/tags/saksakevad/

Im Überblick

Logo des Deutschen Frühlings 2018

Der Deutsche Frühling in Estland

2018 präsentiert sich Deutschland bereits zum neunten Mal mit einem "Deutschen Frühling" in Estland. Gemeinsam stellen alle in Estland tätigen deutschen Organisationen und ihre estnischen Partner ein buntes Programm zusammen, um Deutschland als interessantes, modernes und vielseitiges Land vorzustellen. Die Veranstaltungen reichen von Kultur über Sprache bis hin zu Wirtschaft und Wissenschaft und spiegeln so die Vielfalt Deutschlands und der deutsch-estnischen Beziehungen wider. Koordiniert wird der Deutsche Frühling durch die Deutsche Botschaft Tallinn in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Tallinn.